Gegengipfel zur European Gas Conference

Das Jahr 2023 geht als das bisher heißeste in die Messgeschichte ein. CO2-Emissionen sind auf einem Rekordhoch; Kriege und neokoloniale Ausbeutung weiten sich aus. Die Welt schreit nach kollektiven und emanzipatorischen Antworten auf die Krisen und Politiken, die sich auf unser aller Leben auswirken. Es sind aber nicht die Vielen, die strategische Richtungsentscheidungen treffen. Weiterhin sind es Unternehmen, Finanzinstitute und Politiker*innen, die ohne Beteiligung und Mitsprache der Betroffenen zusammenkommen – ihre Ziele: Profitmaximierung und Machtausbau.

Im März 2024, auf der European Gas Conference, kommen genau diese Akteur*innen wieder in Wien zusammen, um über die Zukunft der europäischen Energieversorgung zu verhandeln – eingeladen vom österreichischen Öl- und Gaskonzern OMV. Im Jahr 2023 wurde diese Konferenz durch eine Vielzahl von Aktionen und unseren Gegengipfel erstmalig in die Öffentlichkeit gezerrt. Auf der ersten Gegenkonferenz 2023 haben wir Alternativen zum fossilen Kapitalismus – für den die European Gas Conference steht – und seinen Folgen aufgezeigt. Und auch 2024 wird unser Widerstand kein wenig leiser sein:

Vom 22. bis 24. März findet der People’s Summit against EGC 2024 in Wien statt.

Wir wollen eine gerechte Energieversorgung und Entscheidungsprozesse, die in den Händen der Vielen liegen. Wir wollen Vergesellschaftungen, den klimagerechten Ausstieg aus Fossilen und das Ende von Kriegen. Wir wollen ein gutes und leistbares Leben für alle.

All das ist möglich! Es gibt genügend Ideen, Konzepte und gelebte Praktiken, wie eine andere Welt aussehen kann. Genau darüber werden wir uns vom 22. bis 24. März austauschen und diskutieren. Wir laden alle dazu ein, deren Ziel eine solidarische, gerechte und emanzipatorische Welt ist.

Die folgenden Themenbereiche werden unseren Austausch anleiten:

  • Demokratie, Vergesellschaftung & solidarische Praxen
  • Extraktivismus, neokoloniale Energiepolitik & globale Solidarität
  • Autoritäre Regime, rechte Politik & Energiekrise

Lasst uns Gegenstrategien entwickeln und unsere Bewegungen stärken! Wir freuen uns über die zahlreichen Beiträge, die uns auch dieses Jahr wieder erreicht haben. Wir können euch versprechen: Auch 2024 erwarten euch vielfältige Formate, um sich mit den oben genannten Themen auseinanderzusetzen. Neben Podiumsdiskussionen, Workshops und Vorträgen wird es auch Räume für kreativen und offenen Austausch, künstlerische Performances, Kulturprogramm und Musikbeiträge geben.

Das Programm wird in den nächsten Wochen hier auf unserer Website veröffentlicht und wir werden verraten, an welchen Orten in Wien die Konferenz stattfindet.

Teilnahmebeitrag & Spenden

Die Teilnahme am People’s Summit ist grundsätzlich kostenlos möglich. Es fallen bei einer solchen Veranstaltung jedoch viele Kosten (Reisekosten der Referent*innen, Räume, Technik, Dolmetschung etc.) an und wir freuen uns über eure Beiträge zur Unterstützung.

Spendenvorschlag für die Teilnahme am Gegengipfelprogramm: 10,00 bis 50,00 € pro Tag.

SPENDENKONTO:
System Change not Climate Change
IBAN: AT32 3412 9000 0023 4757
Verwendungszweck: People’s Summit 2024

Demo am 27. März in Wien

Demo STOPPT DIE GASLOBBY! 27.3.24 in Wien – Start um 17 Uhr

Gemeinsam gegen die Gaslobby und für eine Energiewende von unten demonstrieren!

Packt am Mittwoch, 27.3., eure Kochtöpfe, Kochdeckel und Kochlöffel ein und kommt zur Demo gegen die Europäische Gaskonferenz!

Veranstalter*innen

Gefördert von

DE